Inhalt unserer PJ-Seminare

Unsere beiden verpflichtenden PJ-Seminare dienen dem Austausch zwischen den PJ-Ärzten und den Studenten sowie der gezielten Staatsexamensvorbereitung.

Die Seminarleiter sind erfahrene Staatsexamensprüfer.

Im ersten Seminar stellen wir schwerpunktmäßig die gesetzlichen Rahmenbedingungen für das Staatsexamen dar.

Breiten Raum nimmt im zweiten Seminar das Trainieren von Prüfungssituationen in kleiner vertrauter Runde ein:

  • Vorbereitung auf das Staatsexamen in der Allgemeinmedizin
    (Literatur, Vorlesungen, Skripte, etc.)
  • Vorstellung des „Examenspatienten“
  • Präsentation praktischer Fähigkeiten am Krankenbett
  • Umgang mit dem Zeitrahmen in der Prüfung (max. 15min!)
  • Beherrschen kritischer Prüfungssituationen


In den Seminaren stellen die Studenten im Beisein ihres Lehrarztes zwei Patienten aus ihrer Praxis vor. Diese Fallvorstellungen simulieren die reale Prüfungssituation mit dem Ziel, das dazugehörige Wissen zu präsentieren und die fallbezogenen praktischen Fähigkeiten darzustellen. Dabei kann – im Gegensatz zur realen Prüfungssituation – auf noch verbesserungswürdige Lerninhalte hingewiesen werden. Diese können dann im Praxisalltag selbstständig umgesetzt werden.

© 2010-2017 - Institut für Allgemeinmedizin - Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München